ECY 2018 Der Bericht

Europe Cup Youth 2018 - Der Bericht

Dank des Jugend-Team-Betreuer Dietmar Schuhmann haben wir auch heuer wieder einen tollen Bericht über unser Jugend Nationalteam, bei ihrem Einsatz in Ankara/Türkei.


 

 

 

  1. Teambuilding
  2. Die Anreise
  3. Exkursion und Beginn
  4. Tag 3 - Doppel Mädchen
  5. Tag 3 - Doppel Burschen
  6. Tag 3 - Einzel Burschen
  7. Tag 4 - Einzel Mädchen
  8. Tag 4 - Teambewerb Burschen
  9. Tag 5 - Finale und Galadinner
  10. Tag 6 – Rückreise und Resumée

  11.  Bilder

 

 

Margareten Open 2018

+++ Europe Cup Youth - Update +++

+++ Europe Cup Youth - Update +++

Rusty Jake Rodriguez verzichtet überraschend auf die Teilnahme im Nationalteam am Europe Cup Youth.
Daher dürfen wir bekannt geben, dass dementsprechend der Reservespieler Nico Langer nachnominiert wird.

Österreich wird daher durch folgende Spieler in Ankara/Türkei vertreten:

Carina Rauscher
Nadine Hartl
Marcel Steinacher
Nico Langer
Marco Jungwirth
Yang Yu

Wir können uns glücklich schätzen, dass das Team Austria trotzdem hochkarätig besetzt ist.

Drückt also Eurem Team die Daumen

 #TeamAustria

+++ Europe Cup Youth 2018 +++

+++ Team Austria +++

Mit Stolz darf der ÖDV das aktuelle Jugendnationalteam vorstellen, das heute im Zuge einer epischen Vorstandssitzung per einstimmigem Beschluss ausgewählt wurde und im kommenden Juli unser Land beim Europe Cup Youth in Ankara/Türkei vertreten wird:

Mädchen:
Carina Rauscher
Nadine Hartl

Burschen:
Rusty Jake Rodriguez
Marcel Steinacher
Marco Jungwirth
Yang Yu

Reserve: 
Nico Langer

Zusammen mit unseren Jugendbetreuern Dietmar Schuhmann, Daniela Neumayer und Katrin Spitzer werden wir uns in den kommenden Wochen vorbereiten und alles für Österreich geben.

Dazu wünschen wir unserem Team alles erdenklich Gute und vor allem Good Darts!

Österreichische Meisterschaft 2018

Die Österreichische Meisterschaft 2018 ist Geschichte...

Am heutigen ersten Tag der Österreichischen Meisterschaft standen die Doppelbewerbe der Damen und Herren sowie das Mixed Doppel am Abend am Programm.

Nach der Eröffnung durch den ÖDV Präsidenten Fritz Frühwald starteten die Doppelbewerbe der Damen und Herren.

Hier konnten einige spannende Partien bis in die Finale beobachtet werden.

Vielen Dank an alle Beteiligten für ein reibungsloses Turnier.

Nach den Doppelbewerben und Mixed Doppel am Samstag standen am zweiten Tag die Einzelbewerbe der Jugend, Damen und Herren am Programm.

Sonntag früh morgens starteten 12 Burschen und ein Mädchen motiviert in vier Round Robin in den Jugendbewerb. Hier konnten schon sehr spannende und hochklassige Partien beobachtet werden. 

Genauso spannend ging es dann in den beiden Halbfinalis weiter und setzte sich im Finale fort. Hier konnte Nico Langer gegen Marcel Steinacher mit 4:3 durchsetzen und sicherte sich den Meistertitel der Jugend 2018.

Nach der anschließenden Siegerehrung und kurzen Begrüßung durch Katrin Spitzer ging es gleich fließend weiter mit den Einzeln der Damen und Herren. Hier wurde im KO Modus (Best of 7) gespielt, die gesetzten Spielerinnen und Spieler durften in der ersten Runde schreiben und stiegen erst in der zweiten Runde ein. Auch hier konnten einige spannende Spiele beobachtet werden und am Ende standen folgende zwei Finale fest:

Ursula Binder gegen Daniela Neumayer
Dietmar Burger gegen Aaron Hardy

Ursula und Daniela machten es spannend und spielten bis ins Entscheidungsleg – hier konnte sich Daniela durchsetzen und gewann mit 5:4 ihren ersten Meistertitel.

Bei den Herren war die Partie nicht minder spannend, in hochklassigen Legs behielt Dietmar die Überhand und sicherte sich mit 6:2 den Titel.

Wir gratulieren ganz herzlich den Meistern!

Wir möchten uns an dieser Stelle für einen sportlich fairen Ablauf bei allen Spielern bedanken.
Ebenso vielen Dank an Roman für die Turnierleitung, an Martin Rauch und Dietmar Schuhmann für die Unterstützung, und Andrea Fasching und Andreas Pur für die Organisation am Veranstaltungsort.

Wir freuen uns schon auf die Österreichische Meisterschaft 2019!

Hier die Ergebnisse:

Damen Einzel

1.Platz Daniela NEUMAYER (3)
2.Platz Ursula BINDER
3.Platz Manuela BRANDSTÄTTER (1)
3.Platz Carina RAUSCHER
5.Platz Elisabeth HOLTEN
5.Platz Catalina PASA
5.Platz Kerstin RAUSCHER (2)
5.Platz Katrin SPITZER (4)
9.Platz Sieglinde BINDER
9.Platz Alexandra STEININGER

Herren Einzel

1. Platz Dietmar BURGER (2)
2. Platz Aaron Patrick HARDY (1)
3. Platz Felix LOSAN (3)
3. Platz Philipp MÖDRITSCHER (4)
5. Platz Benjamin FASCHING (5)
5. Platz Bastian PIETSCHNIG (6)
5. Platz Nico MANDL (7)
5. Platz Peter GEBENETER (8)
9. Platz Martin BINDER 
9. Platz Christian DIETRICH 
9. Platz Thomas KREJCI 
9. Platz Manfred SCHLÜPFINGER 
9. Platz Paul SCHNECKER 
9. Platz Robert SPRING 
9. Platz Stefan WEINZETTL 
9. Platz Andreas WIMMER

Jugendbewerb

1. Platz Nico Langer
2. Platz Marcel Steinacher
3. Platz Marco Jungwirth
3. Platz Julian Peuler
5. Platz Raphael Rokus
5. Platz Yang Yu
5. Platz Andreas Augustin
5. Platz Marc Emilio Nalis

Damen Doppel

1.Platz Kerstin Rauscher/Carina Rauscher 
2.Platz Katrin Spitzer/Elisabeth Holten 
3.Platz Manuela Brandstätter/Verena Schober 
3.Platz Catarina Pasa/Daniela Neumayer 
5.Platz Ursula Binder/Sieglinde Binder 
5.Platz Jasmin Schnier/Melanie Spring

Herren Doppel

1. Platz Felix Losan/Hannes Schnier 
2. Platz Bastian Pietschnig/Nico Mandl 
3. Platz Sedat Berisha/Manuel Fischer 
3. Platz Stjepan Karacic/Stefan Steinwender 
5. Platz Philipp Mödritscher/Peter Gebeneter 
5. Platz Christian Strasser/Robert Spring 
5. Platz Leo Nürnberger/Markus Vogel 
5. Platz Alexander Perndl/Stefan Weinzettl

Mixed Doppel

1. Platz Carina Rauscher/Nico Mandl 
2. Platz Christian Strasser/Katrin Spitzer 
3. Platz Catalina Pasa/Bastian Pietschnig 
3. Platz Cornelia Schilberg/Andreas Pur 
5. Platz Markus Vogel/Elisabeth Holten 
5. Platz Leo Nürnberger/Manuela Nürnberger 
5. Platz Verena Schober/Gert Trestl 
5. Platz Melanie Spring/Robert Spring

+++ Europe Cup Youth 2018 +++

 

Mittlerweile ist der Europe Cup Youth eine jährliche Tradition, zu der die europäischen Nationen ihre besten Jugend-Dartsspieler entsenden: 2 Mädels und 4 Burschen kämpfen in Einzel-, Doppel- und Teambewerben um Ruhm und Ehre und insbesondere Österreich hat sich in den letzten Jahren immer mehr gesteigert.

Wir stellen hinter den Darts-Großmächten Niederlande und England den sensationellen 3. Platz sowohl in der Team als auch in der Gesamtwertung der Nationen. Darüber hinaus stellt Österreich mit Rusty Jake Rodriguez und Thomas Langer sogar die amtierenden Doppel-Europameister.

Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass dies nicht nur Zufallstreffer sind, sondern das Ergebnis jahrelanger kontinuierlicher Arbeit und Investitionen in die Jugend - der Schwerpunkt unserer Anstrengungen: Die Zukunft!

Das Team Austria braucht sich nicht nur nicht verstecken, sondern zeigt, dass es neben Mensur Suljovic, Rowby John Rodriguez oder Zoran Lerchbacher auch sensationell gute Jugendspieler gibt, die das beste für Österreichs Darts-Ambitionen hoffen lassen.

Nicht mehr lange und es wird wieder ein Nationalteam zum Europe Cup Youth 2018 vom 10. bis 15. Juli 2018 nach Ankara in der Türkei entsendet.

Nur noch die Österreichische Meisterschaft als jährliches Highlight des Dart-Kalenders kann die Nominierung der Kandidaten ranglistentechnisch beeinflussen.

Dieses Jahr gibt es unter den Aspiranten die sowohl quantitativ wie auch qualitativ beste Auswahl aller Zeiten - was uns zum Einen auf ein sensationell gutes Team hoffen lässt, andererseits aber auch bedeutet, dass hervorragende Talente vielleicht nicht ausgewählt werden können. Das stimmt uns glücklich und traurig zugleich.

Hier könnt Ihr Euch einen Eindruck von der aktuellen Leistungsfähigkeit unseres Jugendkaders machen: http://ligasystem.sportix.at/oedso/rl_rangliste.php

Die Kriterien für die Auswahl findet Ihr alle im Konzept zur Jugendarbeit im ÖDV (http://www.dartsverband.at/index.php/verband-downloads/Downloads/Regelwerk/Konzept-f%C3%BCr-die-Jugendarbeit-des-%C3%96DV/), wobei es im Wesentlichen um folgende Punkte geht:

Grundsätzlich werden alle Einsätze des Jugendnationalteams vom Jugendbetreuer in Abstimmung mit dem Vorstand des ÖDV entschieden. Alle Funktionäre im ÖDV werden sich mit einbringen, um das beste Team Austria aller Zeiten aufzustellen. Der Jugendbetreuer wählt mit dem Jugendbetreuerteam gemeinsam anhand folgender Kriterien die Kandidaten aus:

- Ranglistenplatzierung
- Geforderte Spielstärke
- Derzeitige Form
- Turniererfahrung
- Teamfähigkeit
- Ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten
- Unterschriebenes Merkblatt zu Einsätzen des Nationalteams

Diese Aufzählung stellt keine Rangfolge der Kriterien dar, sondern soll dem Jugendbetreuer und seinem Team sowie dem Vorstand des ÖDV die Möglichkeit geben, das beste Team Austria für den jeweiligen Einsatz zusammenzustellen. Der Vorschlag des Jugendbetreuerteams wird mit dem Vorstand des ÖDV abgestimmt und beschlossen.

Wir sehen daher der Österreichischen Meisterschaft entgegen und dürfen Euch im Anschluss dann auch die 6 Nominierten für die diesjährige Nationalmannschaft für den ECY vorstellen.

Wolfsberg Open 2018 - Bericht des Veranstalters

Am 28. Und 29. April 2018 hat das 4. Steeldart-Open im Chicago Billard Wolfsberg stattgefunden.

Der Turnierort wurde einen Tag vor Beginn des Turniers vom Turnierleiter Roland Teferle besichtigt und überprüft.

- Der Veranstalter (ASKÖ DC Dart Fuchs) hatte alle Vorbereitungen abgeschlossen; der Aufbau war in Ordnung, alle Linien und Abstände stimmten.
- Die Turnierleitung – Roland Teferle und Helfer - Christian Pohl – hatten ebenfalls alle Vorbereitungen abgeschlossen.

An beiden Turniertagen war die Anmeldung mit 2 Personen bereits anderthalb Stunden vor Turnierbeginn besetzt.

Sowohl am Samstag (Doppelbewerbe) als auch am Sonntag (Einzelbewerbe und Jugendbewerb), konnte das Turnier aufgrund der guten Vorbereitungen pünktlich beginnen.

Bei den Doppelbewerben am Samstag konnten 10 Herrendoppel und 7 Damendoppel verbucht werden. Bei den Damendoppel gab es einige Überraschungen. Novak Jennifer (DC Look) mit Meßner Kerstin (UDC Freak) schafften den Aufstieg aus der Gruppenphase nicht. Mayer Michelle (DC Look), die nun schon länger ihr Können unter Beweis stellte, schaffte mit Otrob Brigitte (Bimbuschi), die auch schon einige Siege einfahren konnte, den Einzug ins Finale. Für die Beiden war es das erste Mal, dass sie in einem Doppel gemeinsam antraten. Im Finale mussten sie sich jedoch gegen Neumayer Daniela (Darts Control) mit ihrer Partnerin Piassoni Daniela (Darts Control) trotz starker Leistung geschlagen geben. Aufgrund der konstanten Leistung dieser vier Damen, landeten die erfahrenen Spielerinnen – Binder Susanne mit Partnerin Binder Ursula (beide Bimbuschi) und Walcher Silvia (DC Dart Fuchs) mit Partnerin Tatschl Sabine (DC Wolfsberg) auf Platz 3.

Im Herrendoppel, an welchem 3 Jugendliche und 1 Hobbyspieler teilnahmen, kam es ebenfalls zu einigen Überraschungen. Hobbyspieler Salzmann Manuel zeigte in seinem ersten Turnier eine überragende Leistung und konnte sich mit Partner Tatschl Egon (DC Wolfsberg) den Gruppensieg im Round Robin sichern. Unter anderem konnte sie sich erfolgreich gegen Binder Martin und Binder Johann (beide Bimbuschi) durchsetzen. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch gegen Schleiner Roman und Thuswohl Dietmar (beide 1st Edition) aufgrund der schlechten Doppelquote geschlagen geben und erreichten somit den 3. Platz gemeinsam mit Guggenberger Stefan und Muslic Zlatko (beide UDC Freak) die gegen Gebeneter Peter und Mödritscher Philipp (beide Bimbuschi) verloren haben. Im Finale konnten sich Roman und Dietmar dann erfolgreich gegen Peter und Philipp durchsetzen und sicherten sich den Sieg.

Am Sonntag wurden der Jugendbewerb mit 11 gemeldeten Jugendlichen und die Einzelbewerbe – 11 gemeldete im Dameneinzel und 22 gemeldete im Herreneinzel – ausgetragen. 7 junge Talente aus Wien (alle Darts Control) und 4 Kärntner traten hier in einem Round Robin gegeneinander an. Die Aufsteiger Steinacher Marcel (Darts Control), Peuler Julian (Darts Control), Salzmann Marco (Hobbyspieler), Ortner Dominik (Bimbuschi), Hwizda Rene (Darts Control), Yang Yu (Darts Control), Jungwirth Marco (Darts Control) und Gebeneter Johannes (Bimbuschi) überzeugten mit guten Leistungen und konnten sich gegen Augustin Andreas (Darts Control), Otrob Marcel (Bimbuschi) und Bertold Raphael (Darts Control) durchsetzen. Den Einzug ins Halbfinale sicherten sich Marcel, Dominik, Yu und Marco. Dominik und Yu mussten sich trotz solider Leistung geschlagen geben und erreichten den 3. Platz. Im Finale setzte sich Marcel erfolgreich gegen Marco durch und sicherte sich somit den Sieg.

Im Dameneinzel wurde ebenfalls ein Round Robin gespielt. Überraschungen gab es auch hier, denn die starken Spielerinnen Meßner Kerstin (UDC Freak) und Jennifer Novak (DC Look) schafften den Aufstieg aus der Gruppenphase nicht. Neumayer Daniela (DC Darts Control) setzte sich gegen Binder Ursula (Bimbuschi) durch und zog ins Halbfinale ein. Walcher Silvia (DC Dart Fuchs) nahm Piassoni Daniela (Darts Control) aus dem Rennen und sicherte sich so den Einzug ins Halbfinale. Otrob Brigitte (Bimbuschi) siegte gegen Mayer Michelle (DC Look) und konnte ebenso wie Neisser Stefanie (USDC Fireboard), die gegen Kink Kerstin (DC Dart Fuchs) erst im Entscheidungsleg den Sieg holte, ins Halbfinale einziehen. Im Finale trafen dann Neumayer Daniela und Otrob Brigitte aufeinander. Somit erreichten Walcher Silvia und Neisser Stefanie den 3. Platz. Bis zum Schluss blieb das finale Spiel spannend und es kam zum entscheidenden Leg. Dieses konnte Brigitte mit einer starken Leistung für sich entscheiden und sicherte sich somit den Sieg.

Im Herreneinzel traten 22 Herren (davon 1 Hobbyspieler und 8 Jugendspieler) in einem Round Robin gegeneinander an. Bereits in der Gruppenphase zeigte sich, dass Mandl Nico (UDC Freak) in Topform ist und stieg somit als klarer Favorit aus der Gruppenphase auf. Starke Spieler wie Özdemir Galip (Union Dart Club Falscher Hase), Apachou Martin (UDC Freak), Guggenberger Stefan (UDC Freak) und Schleiner Roman (1st Edition) mussten sich bereits im Achtelfinale geschlagen geben. Der Jugendspieler Jungwirth Marco (Darts Control) setzte sich im Viertelfinale gegen einem stark spielenden Mödritscher Philipp (Bimbuschi) durch und zog somit ins Halbfinale ein. Binder Johann (Bimbuschi), Guggenberger Stefan (UDC Freak) und Kueß Raphael (Union Dart Club Falscher Hase) mussten sich im Viertelfinale verabschieden. Im Halbfinale trafen Jungwirth Marco und Mandl Nico sowie Wabnegger Christian (DC Dart Fuchs) und Gebeneter Peter (Bimbuschi) aufeinander. Nico und Christian kämpften anschließend im Finale um den Sieg. Nico konnte seine Form bis zum Schluss halten und gewann das Finale zu Null.

Letztendlich bleibt von Seiten der Turnierleitung nur Dank zu sagen:
- Den Teilnehmern für ihre Disziplin
- Dem Veranstalter für die Bemühungen und die gute Zusammenarbeit
- Den Lokalbesitzern Friedl Rassi und Eva Riegler für die Bewirtung
Wir freuen uns schon auf das nächste Steeldart-Open in Wolfsberg.

Für die Turnierleitung
Roland Teferle

Platzierungen:

Damendoppel
1. Neumayer Daniela / Piassoni Daniela
2. Otrob Brigitte / Mayer Michelle
3. Binder Susi / Binder Uschi
3. Walcher Silvia / Tatschl Sabine

Herrendoppel
1. Schleiner Roman / Thuswohl Dietmar
2. Gebenter Peter / Mödritscher Philipp
3. Guggenberger Stefan / Muslic Zlatko
3. Tatschl Egon / Salzmann Manuel

Jugendeinzel
1. Steinacher Marcel
2. Jungwirth Marco
3. Ornter Dominik
3. Yang Yu

Dameneinzel
1. Otrob Brigitte
2. Neumayer Daniela
3. Walcher Silvia
3. Neisser Stefanie

Herreneinzel
1. Mandl Nico
2. Wabnegger Christian
3. Jungwirth Marco
3. Gebeneter Peter

2. ÖDV-Youth-Challenge

Wir durften uns über 23 Teilnehmer in Klaus (Vereinslokal des UDSC Klaus) freuen.

19 Jugendliche entschlossen sich, am Ranglistenturnier teilzunehmen. Hier kam es zu einigen spannenden Begegnungen in der Round Robin Phase und unsere erfahrenen Jugendlichen sahen sich stark spielenden Jugendlichen aus Vorarlberg gegenüber. Für die ganz kleinen Spieler wurde ein eigenes kleines Training gespielt.

Die Round Robins des Ranglistenturniers wurden wie folgt ausgelost:
Gruppe 1: Marco Jungwirth, David Laritz, Luca Tomasini, Dominic Perle
Gruppe 2: Yang Yu, Marc Schöch, Mavi Almazan, Andre Heinzle, Anna Bösch
Gruppe 3: Marcel Steinacher, Julian Peuler, Valentin Wolfgang, Jessica Schüßling, Jeremy Jenic
Gruppe 4: Marc Emilio Nalis, Carina Rauscher, Siruan Aksu, Seyma Aksu, Adrian Mähr

Aus der Gruppenphase stiegen jeweils die beiden Ersten in die KO-Phase auf. Damit ergaben sich folgende Viertelfinali:
Marco Jungwirth - Carina Rauscher 3:0
Yang Yu - Valentin Wolfgang 3:1
Marcel Steinacher - Marc Schöch 3:2
Marc Emilio Nalis - David Laritz 3:1

Halbfinale:
Marco Jungwirth - Yang Yu 4:0
Marcel Steinacher - Marc Emilio Nalis 4:2

Finale:
Marco Jungwirth - Marcel Steinacher 3:5

Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme im Ländle und für die großartige Unterstützung durch Waltraud Heinzle, den UDSC Klaus und alle Besucher/Unterstützer unserer Jugend. Es war ein toller Nachmittag mit viel Spaß und vielen spannenden Spielen. Gerne kommen wir wieder nach Vorarlberg!

Liebe Grüße Daniela und Katrin

PS: Fotos findet ihr in unserem Facebook Beitrag

Donaupokal 2018 - Bericht des Veranstalters

Bericht Donaupokal 2018

Am letzten März Wochenende veranstaltete der ÖDSV Babylon traditionell wieder den Donaupokal in Wien.

Am Samstag wurden die Doppel Bewerbe gespielt, wir hatten 26 Herren- und 10 Damen-Doppel die alle mit einer Round Robin Runde begannen. Es gab viele spannende Spiele, wobei sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die ein oder anderen gesetzten Paare nicht aus der Round Robin aufsteigen konnten. Wir konnten auch die ko-Runden zügig durchspielen, so dass wir gegen halb sechs folgende Sieger und Platzierte ehren konnten:

Damen Doppel:
1. Carina Rauscher und Kerstin Rauscher
2. Elisabeth Holten und Katrin Spitzer
3. Catalina Pasa und Daniela Neumayer
3. Jasmin Schnier und Melanie Spring

Herren Doppel:
1. Hannes Schnier und Felix Losan
2. Christian Steindl und Aaron Hardy
3. Ali Ghafouri und Marcel Steinacher
3. Peter Gebeneter und Philipp Mödritscher

Hierbei ist zu erwähnen, dass mit Carina, Catalina und Marcel gleich 3 Jugendspieler unter den Besten waren – weiter so!

Anschließend begann der Mixed-Bewerb an dem 15 Paarungen teilnahmen mit folgenden Siegern und Platzierten:
1. Carina Rauscher und Patrick Tringler
2. Kerstin Rauscher und Peter Gebeneter
3. Charlotte Ried und Martin Kurecka
3. Monika Binder und Jozsef Hatos

Am Sonntag standen dann die Einzel auf dem Programm. Als erstes startete das Jugendturnier, dass mit 16 Spielerinnen und Spielern schon gut besetzt war. Während die Jugend spielte begann die Anmeldung für das Einzel. Und es kamen Anmeldungen, sehr viele Anmeldungen…. Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon einmal 74 Herren im Einzel waren. Auch sind 18 Damen eine schöne Anzahl, hier konnten wir mit einer Round Robin beginnen. Bei den Herren war es von Beginn an der ko-Modus. Nachdem viele neue Gesichter dabei waren, hatte die Turnierleitung einiges zu tun um immer die richtigen Paarungen an den frei gewordenen Boards zu platzieren. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spielern bedanken, trotz dieser großen Anzahl konnten wir reibungslos bis zum Finale durchspielen. Auch fanden sich immer dankenswerterweise freiwillige Schreiber, wenn der ein oder andere Verlierer nicht mehr zu finden war. Hier nun die Ergebnisse:

Jugend:
1. Marcel Steinacher
2. Nico Langer
3. Marco Jungwirth und Yang Yu

Damen:
1. Kerstin Rauscher
2. Daniele Neumayer
3. Jasmin Schnier und Elisabeth Holten

Herren:
1. Hannes Schnier
2. Dietmar Burger
3. Aaron Hardy und Felix Losan

Über den parallel stattfindenden Hoffnungsbewerb konnten noch folgende Spieler Ranglistenpunkte ergattern:
1. Günter Lauritsch
2. Andreas Wimmer
3. Vladan Cairovic und Ivan Protudjer

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, allen freiwilligen Helfern und dem Team vom Oben & Unten und freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Euer ÖDSV Babylon

Einladung zur Österreichischen Steeldarts Meisterschaft 2018

 Österreichische Steeldarts Meisterschaft 2018

12. & 13. Mai 2018

Spielort: Kirchenplatz 8 , 2512 Tribuswinkel

Samstag:      Beginn der ÖMS um 12 Uhr mit den Doppeln für Damen und Herren

Modus : 601 double out, Round Robin, KO, best of 5 Legs

Kein Nenngeld, ÖDV Spielerlizenz* erforderlich

 

Im Anschluss: Mixed Doppel

Modus: Round Robin best of 3, KO

Nenngeld: 5€ Person, keine ÖDV Spielerlizenz erforderlich

 

Sonntag:       ÖDV Einzelmeisterschaft für Damen, Herren und Jugend

Kein Nenngeld, ÖDV Spielerlizenz* erforderlich

 

Beginn: 9:00 Uhr Jugend

Beginn: 11:30 Uhr Damen und Herren

Modus : 501 double out, einfach KO, best of 7 Legs

 

Die Österreichischen Einzel-Meister bekommen jeweils einen Zuschuss von 150.- für die Winmau! (bei Teilnahme)

 

Nennschluss für alle Bewerbe jeweils 30 min. vor dem jeweiligen Bewerb

                

Es gelten die Turnierregeln und Bekleidungsvorschriften des ÖDV!

 

*Stichtag bis zu dem die ÖDV Spielerlizenz gelöst sein muss ist der 1.5.2018.

 

Bei der WDF/BDO nicht spielberechtigte Spieler sind bei der Österreichischen Meisterschaft bei den Einzelbewerben nicht zugelassen.

 

An der Österreichischen Meisterschaft dürfen nur Spieler mit Hauptwohnsitz in Österreich teilnehmen. Im Zweifelsfall entscheidet der Vorstand über die Teilnahme.

 

Veranstalter u. Turnierleitung der ÖMS: ÖDV, http://www.dartsverband.at/

 

Die sportliche Leitung weist unter Berücksichtigung des Antidopinggesetzes darauf hin, dass jeder Teilnehmer der ÖMS zu einer Dopingkontrolle aufgefordert werden kann.

 

Mit dem Erscheinen am Veranstaltungsort erlaubt die erscheinende Person fotografiert und gefilmt zu werden und stimmt auch einer etwaigen Veröffentlichung dieser Aufnahmen zu.

Unterkategorien