Unsere Partner

 

 

 

 

Christian Gödl qualifiziert sich für die WDF World Championships


Am heutigen Montag, 12.12.2022 wurde Geschichte geschrieben: Beim Qualifier in Assen ist einer der vier noch freien Plätze an Österreich gegangen.

Christian Gödl aus Kärnten hat die Sensation geschafft und sich als erst zweiter Österreicher überhaupt (nach Mensur Suljovic) mit 7 Siegen in 7 Matches für die Lakeside World Championships der World Darts Federation qualifiziert, indem er einen der begehrten 4 Plätze für sich erobert hat.

 


Hier findet Ihr das entscheidende Match gegen den Engländer David Ladley: https://recap.dartconnect.com/.../63973e27d10cff3ecc15968a

Mit einem sensationell hohen Niveau hat sich Christian verdient die Teilnahme an der Lakeside nächstes Jahr erspielt und wir können nur staunend gratulieren... Toll gespielt, Legs mit über 100 Average und vor allem konstant die Nerven behalten. Hervorragend gemacht... wir freuen uns mit ihm über diesen tollen Erfolg!

 

7. ÖDV-Youth-Challenge 2022 – Vorarlberg

16 Kinder und Jugendliche trafen am 03.12.2022, im Vereinslokal der Wild Devils  1. Dart Club Frastanz in Frastanz/Vorarlberg ein, um an der 7. ÖDV-Youth-Challenge im Jahr 2022 teilzunehmen.

Pünktlich um 11:00 Uhr konnten die Spiele des Jugendranglistenturniers in drei Vierer- und einer Fünfer-Round-Robin beginnen.

Durchgeführt wurde das Turnier mit MyDartsTournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_turnier_best.php?turnierid=68

Nach der Gruppenphase haben die besten 2 jeder Gruppe die KO-Phase begonnen, wohingegen sich alle Gruppenvierten die Platzierungen 13-16 sowie alle Gruppendritten die Plätze 09-12 untereinander ausgespielt haben.

Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=69

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=70

Nach dem Viertelfinale sind die ausgeschiedenen Viertelfinalisten ebenfalls noch in eine eigene Vierer-Round-Robin gestartet, um die Plätze 5-8 auszuspielen.

Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=71

Um ca. 16:45 Uhr waren alle Matches inkl. des ausgesprochen guten Finales dann ausgetragen und folgender amtlicher Endstand hat sich dadurch ergeben:

01. Raphael Strohhäusel

02. Ivan Jenni

03. Marcel Schöls

04. Georg Harucksteiner

05. Samuel Scheiber

06. Nico Hodel

07. Dominik Jochum

08. Arthur Schütz

09. Leon Gabriel

10. Alexander Lukic

11. Marlon Buchli

12. Sebastian Raidel

13. Rinaldo Hodel

14. Natale DeFaveri

15. Joshua Müller

16. Leonard Lukic

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen.

Fotos findet ihr auf unserer Facebook Seite 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Wild Devils 1. Dartclub Frastanz und dem Dartverband Liechtenstein für die Möglichkeit, die Zusammenarbeit im Jugendbereich zu intensivieren und die Veranstaltung möglich gemacht zu haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an den Hypershop von Zoran Lerchbacher (www.dartsshop.at, der gemeinsam mit D&M Wohlwend 5 Gutscheine im Wert von jeweils 25€ als Preise für die ersten 5 Plätze zur Verfügung gestellt hat.

Darüber hinaus wurden auch die nagelneuen Dartboards, auf denen dieses Turnier gespielt wurde, im Zuge der Siegerehrung unter den 16 Teilnehmern verlost und erfreuen nun die neuen Besitzer.

Weiters bedanken wir uns auch bei allen anderen, die ihren Teil dazu beigetragen haben, die Youth-Challenge zu einem vollen Erfolg haben werden zu lassen.

Nach dem Turnier gings mit einigen Interessierten noch ins Bowling-Center nach Bludenz, wo wir nicht nur die Kräfte im Bowling gemessen haben, sondern auch beim Lasertag, Shuffleboard, Wuzzler und beim E-Dartln...

#oedvyouth #oedvdarts #oedv #teamaustria #DVLiechtenstein 

Europe Cup 2022

Nach vier Jahren war es endlich wieder soweit und der nächste Europe Cup - die WDF Europameisterschaft hat in Spanien stattgefunden.

4 Herren und 4 Damen spielen in Einzel-, Doppel- und Teambewerben um die Krone im Darts in Europa und für Österreich geht folgendes ÖDV-Team an den Start:

Damen:
Christiane Muzik
Catalina Pasa
Kerstin Rauscher
Jasmin Schnier

Herren:
Felix Losan
Markus Straub
Hannes Schnier
Patrick Tringler

Betreuerteam:
Markus Braun - Bundestrainer
Dietmar Schuhmann – Teamcoach

Teambuilding                                  Anreise                                       Eröffnung                         
 1. Spieltag  2. Spieltag  3. Spieltag
 Finaltag und Abschluss  Spanish Open  Rückreise 

ÖDV-Youth-Challenge 6 2022 – Oberösterreich

17 Kinder und Jugendliche trafen am 09.10.2022, im Vereinslokal des 1. Linzer Dart Clubs in Traun ein, um an der 6. ÖDV-Youth-Challenge im Jahr 2022 teilzunehmen.


Pünktlich um 11:00 Uhr konnten die Spiele des Jugendranglistenturniers in drei Vierer- und einer Fünfer-Round-Robin beginnen.

Durchgeführt wurde das Turnier mit MyDartsTournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_turnier_best.php?turnierid=64

Nach der Gruppenphase haben die besten 2 jeder Gruppe die KO-Phase begonnen, wohingegen sich alle Gruppenvierten die Platzierungen 13-17 sowie alle Gruppendritten die Plätze 09-12 untereinander ausgespielt haben.

Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=65
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=66

Nach dem Viertelfinale sind die ausgeschiedenen Viertelfinalisten ebenfalls noch in eine eigene Vierer-Round-Robin gestartet, um die Plätze 5-8 auszuspielen.
Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=67

Um ca. 15:45 Uhr waren alle Matches inkl. des ausgesprochen guten Finales zwischen Marcel Schöls und Leon Eder dann ausgetragen und folgender amtlicher Endstand hat sich dadurch ergeben:

01. Marcel Schöls
02. Leon Eder
03. Samuel Scheiber
04. Marcel Schlüpfinger
05. Raphael Strohhäusel
06. Patrick Neumeister
07. Alexander Kärcher
08. Georg Harucksteiner
09. Daniel Schlüpfinger
10. Johannes Maieregger
11. Arthur Schütz
12. Yannick Mader
13. Elias Ortner
14. Jessica Wendl
15. Ferdinand Gulla
16. Tom van Hoogstraten
17. Paul Huemer

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim 1. LDC und dem OÖDV für die Möglichkeit, die Zusammenarbeit im Jugendbereich zu intensivieren und die Veranstaltung möglich gemacht zu haben.

Weiters bedanken wir uns auch bei allen anderen, die ihren Teil dazu beigetragen haben, die Youth-Challenge zu einem vollen Erfolg haben werden zu lassen.

Fotos findet ihr hier auf unserer Facebook Seite

#oedvyouth #oedvdarts #oedv #teamaustria

ÖDV Youth-Challenge 5 2022 - Kärnten

15 Kinder und Jugendliche trafen gestern, am 28.08.2022, im Vereinslokal der DartRunde Bimbuschi in Klagenfurt ein, um an der 5. ÖDV-Youth-Challenge im Jahr 2022 teilzunehmen. Weiters nahmen auch noch 5 Kinder am von den Übungsleitern der DR Bimbuschi liebevoll betreuten Sichtungstraining teil, womit summa summarum eine sehr respektable Anzahl von 20 Kindern und Jugendlichen den Weg zum Spielort fand.

Pünktlich um 11:00 Uhr konnten die Spiele des Jugendranglistenturniers in 3 Vierer- und einer Dreier-Round-Robin beginnen.

Durchgeführt wurde das Turnier mit MyDartsTournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=59
Nach der Gruppenphase haben die besten 2 jeder Gruppe die KO-Phase begonnen, wohingegen sich alle Gruppenvierten die Platzierungen 13-15 sowie alle Gruppendritten die Plätze 09-12 untereinander ausgespielt haben.
Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=60
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=61
Nach dem Viertelfinale sind die ausgeschiedenen Viertelfinalisten ebenfalls noch in eine eigene Vierer-Round-Robin gestartet, um die Plätze 5-8 auszuspielen.
Die Ergebnisse dazu findet Ihr hier:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=62

Um ca. 16:45 Uhr waren alle Matches, das letzte war das ausgesprochen gute Finale zwischen Benjamin Heider und Patrick Neumeister, ausgetragen, nach denen sich folgender Endstand ergab:

01. Benjamin Heider
02. Patrick Neumeister
03. Alexander Kärcher
04. Samuel Scheiber
05. Raphael Strohhäusel
06. Marcel Schlüpfinger
07. Johannes Maieregger
08. Daniel Schlüpfinger
09. Sandro Höffernig
10. Marcel Otrob
11. Arthur Schütz
12. Sebastian Raidel
13. Benjamin Adler
14. Luca Habith
15. Tobias Krahbichler

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen.

Fotos (auf Facebook)

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der DartRunde Bimbuschi und dem KEDSV für die Möglichkeit, die Zusammenarbeit im Jugendbereich zu intensivieren und die Veranstaltung möglich gemacht zu haben.

Weiters bedanken wir uns auch bei allen, die ihren Teil dazu beigetragen haben, die Youth-Challenge zu einem vollen Erfolg haben werden zu lassen.


#oedvyouth #oedvdarts #oedv #teamaustria

WDF Europe Cup Youth & Europe U21 Cup 2022

Nach drei Jahren war es endlich wieder soweit und der nächste Europe Cup Youth - die WDF Jugendeuropameisterschaft - fand statt - in Budapest/Ungarn.

Natürlich hat auch der ÖDV ein Team Austria entsendet, das die Republik Österreich würdig vertreten hat.

Erstmals in der Geschichte der WDF fand dieses Jahr der Europe U21 Cup als WDF Cup für alle 18-20jährigen in Budapest statt. Als einmalige Gelegenheit für all jene jungen Spieler und Spielerinnen, die aufgrund der Pandemie und der ausgefallenen ECY 2020 und 2021 de facto um 2 Möglichkeiten gebracht wurden, für Ihr Land anzutreten, konnte diese Veranstaltung zwischen WDF und dem ungarischen Dartsverband vereinbart werden.

Ort, Zeitpunkt, Zusammenstallung der Teams und auch die Spielregeln sind die gleichen wie beim Europe Cup Youth. Auch der ÖDV hat sich entschieden, ein Team Austria zu entsenden und somit ist das ÖDV-Team mit insgesamt 8 Burschen, 4 Mädchen und 3 Betreuern gen Budapest aufgebrochen.

Mit Stolz darf der ÖDV das Jugendnationalteam vorstellen, das vom ÖDV-Vorstand per einstimmigem Beschluss ausgewählt wurde und die Republik Österreich beim Europe Cup Youth und Europe U21 Cup in Budapest/Ungarn vertreten hat:

U18:
Jessica Wendl
Elisabeth Schlosser
Raphael Strohhäusel
Samuel Scheiber
Marcel Schöls
Marcel Schlüpfinger

U21:
Anna Bösch
Tabea Branka
Marcel Steinacher
Sebastian Fohringer
Dominik Ortner
Raphael Rokus

Betreuerteam:
Marco Jungwirth - Burschen U18
Marlen Scheiber – Mädchen U18 & U21
Dietmar Schuhmann – Burschen U21

Dazu hat der ungarische Dartsverband auch einen Livestream angeboten. Die Finalspiele könnt ihr hier nochmal anschauen:
https://www.youtube.com/c/MagyarDartsSz%C3%B6vets%C3%A9g

Teambuilding-Wochenende Anreise
Tag 1 Tag 2
Tag 3 Tag 4
Tag 5

 

 

 

 Fotos auf Facebook 

Spielerinnen & Spieler
Teambuilding-Wochenende
Anreise
Eröffnung
Spieltag 1
Spieltag 2
Finale & Abschluss
Rückreise

ÖDV Staatsmeisterschaften 2022

Der Höhepunkt im Darts in Österreich hat 2022 in Graz stattgefunden:
Die Österreichischen Staatsmeisterschaften 2022 haben erstmals im Rahmen der Sport Austria Finals zusammen mit 28 anderen Sportarten die Staatsmeisterschaften zur gleichen Zeit zu veranstalten.
Der ÖDV war dabei mit seiner Staatsmeisterschaft im Darts in der Halle B im ASKÖ Center Eggenberg. Rund 1200m², 40 Boards, ein Finalboard mit Live-Stream, ein großer und gemütlicher Zuschauer- und Gastrobereich hat einen würdigen Rahmen gespannt für die sensationellen Leistungen, die es am Wochenende 18./19.06.2022 zu bestaunen gab, als die Dartsspieler aus allen Ecken des Landes nach Graz gepilgert sind.
 
Erstmals gab es auch eine online-Turnieranmeldung im Vorfeld.
 
Programm:
 
Samstag, 18.06.2022:
Herren-Doppel, 12:00Uhr,
Damen-Doppel, 12:00Uhr,
 
Sonntag, 19.06.2022:
Jugend-Einzel, 09:00Uhr,
Senioren-Einzel, 09:00Uhr,
Herren-Einzel, 11:30Uhr,
Damen-Einzel, 11:30Uhr,
 
Natürlich gab es auch diesmal wieder einen Live-Stream über Streamster.TV, der allen Daheimgebliebenen die Staatsmeisterschaft bis ins Wohnzimmer oder aufs Handy geliefert hat. Die Doppelbewerbe vom Samstag könnt Ihr hier nachschauen:
 
Die Siegerehrung für die beiden Doppelbewerbe fand auf der Hauptbühne am Karmeliterplatz statt, die alle erfolgreichen Spieler und Spielerinnen rechtzeitig erreicht und unter großem Jubel durchgeführt haben.
 
Hier die Ergebnisse der beiden Doppelbewerbe:
 
Damen:
1. Platz: Daniela Neumayer/Bianca Serloth
2. Platz: Andrea Kerschbaumer/Sonja Schwarz
3. Platz: Catalina Pasa/Jasmin Schnier
3. Platz: Ursula Binder/Sieglinde Binder
 
Herren:
1. Platz: Felix Losan/Markus Straub
2. Platz: Aaron Hardy/Paul Schnecker
3. Platz: Hannes Schnier/Patrick Tringler
3. Platz: Thomas Klausmayer/Rainer Sturm
 
Wir gratulieren allen Platzierten sehr herzlich!
 
Sonntag ist traditionell der Tag der Einzelbewerbe. So auch dieses Jahr in Graz:
- Jugendeinzel
- Senioreneinzel
- Dameneinzel
- Herreneinzel
 
Begonnen wurde um 09:00Uhr mit den beiden Altersklassen Jugend und Senioren - beides Mixed-Bewerbe.
 
Nach Gruppenphase und KO wurde bis inkl. Halbfinale gespielt und die jeweiligen Finalspiele auf den Nachmittag gelegt, um gemeinsam mit Damen und Herren alle 4 Finals hintereinander spielen zu können.
 
Um 12:00Uhr haben die Herren- und Dameneinzelbewerbe gestartet.
 
Nach einer Gruppenphase mit 32 Gruppen der Herren sowie 8 Gruppen im Damenbewerb, in der daher auf allen 40 Floorboards sowie dem zusätzlichen Streamingboard gespielt wurden, ging es direkt in die KO-Phase.
 
Um 18:00Uhr begann das erste Finalspiel mit den beiden Finalisten im Seniorenbewerb, im Anschluss die beiden Jugendlichen, dann die beiden letzten Damen und last but not least die Herren. Hier der amtliche Endstand:
 
Senioren:
1. Platz: Josef Zilling
2. Platz: Robert Mayer
3. Platz: Hort Rauter
3. Platz: August Rottman
 
Jugend:
1. Platz: Leon Eder
2. Platz: Georg Harucksteiner
3. Platz: Leon Soinegg
3. Platz: Raphael Strohhäusel
 
Damen:
1. Platz: Catalina Pasa
2. Platz: Bianca Serloth
3. Platz: Jasmin Schnier
3. Platz: Brigitte Otrob
 
Herren:
1. Platz: Patrik Gosnak
2. Platz: Christian Kallinger
3. Platz: Ceyhan Özdemir
3. Platz: Paul Schnecker

International WDF Youth Challenge HUNGARY 2022

Auch 2022 veranstalten unsere Freunde vom ungarischen Dartsverband wieder die Zwillingsveranstaltung unserer IYC in Balatonlelle.

Ein Wochenende ganz im Zeichen der Jugend unter dem Banner der WDF, ÖDV und MDS.

39 Spieler aus 3 Nationen sind dieses Mal am Plattensee zusammengekommen, um im sportlichen Wettstreit die besten unter sich auszuspielen und dabei möglichst viele Punkte für die eigene Nation zu sammeln.

Das Team Austria ist mit folgenden Spielern am Start:

Wolfgang Andrich

Johannes Maieregger

Alexander Kärcher

Georg Harucksteiner

Jessica Wendl

Samuel Scheiber

Elisabeth Schlosser

Raphael Strohhäusel

Benjamin Adler

Marcel Schöls

Begleitet wird das Team von den Jugendbetreuern Raphael Rokus und Dietmar Schuhmann.

Anreise war bereits am Freitag:

1 Auto aus Kärnten

1 Auto aus der Steiermark

1 Auto aus Niederösterreich

1 Bus aus Wien

Insgesamt 2 Mädchen und 8 Burschen sowie eine ausreichende Anzahl an Betreuern und Eltern sind damit am Freitag nach Ungarn aufgebrochen, um bei unseren Freunden vom ungarischen Dartsverband die rot-weiß-rote Fahne hochzuhalten und neben dem Jugendweltranglistenturnier auch bei Doppel- und Teambewerben möglichst viele Punkte für die Nationenwertung zu sammeln.

Am Freitag abend haben unsere Gastgeber ein offenes Surprise-Doppel ausgerichtet, an dem auch die erwachsenen Betreuer, Eltern und Funktionäre teilnehmen konnten.

Das Wochenende hat schon gut begonnen, da sowohl Raphael Rokus wie auch Dietmar Schuhmann mit ihren Doppelpartnern bis ins Finale vordringen konnten, das Raphael mit einem sehenswerten 124er-Finish am Ende für sich und seinen Partner entscheiden konnte

Der Einzelbewerb hat mit Gruppenphasen begonnen. Die 29 Spieler des Burschenbewerbs sind in 8 Gruppen zu je 3 oder 4 Spielern gegeneinander angetreten, aus denen die jeweils ersten beiden in die KO-Phase aufgestiegen sind. Beginnend mit dem Achtelfinale bis zum Finale haben die Österreichischen Burschen folgende Platzierungen erreicht:

05. Platz: Georg Harucksteiner

09. Platz: Johannes Maieregger

09. Platz: Marcel Schöls

09. Platz: Alexander Kärcher

09. Platz: Wolfgang Andrich

17. Platz: Benjamin Adler

17. Platz: Samuel Scheiber

17. Platz: Raphael Strohhäusel

Parallel zum Burschenbewerb hat auch ein Mädchenbewerb mit 8 Mädels aus Österreich und Ungarn stattgefunden. nach einer Gruppenphase ging es direkt ins Halbfinale. Am Ende haben die Österreichischen Mädels folgende Platzierungen erreicht:

03. Platz: Jessica Wendl

05. Platz: Elisabeth Schlosser

Nachdem dieses Jahr kein externes Event organisiert wurde, konnte der Doppelbewerb von Sonntagnachmittag auf Samstagnachmittag vorgezogen werden. Die Doppel wurden von der Turnierleitung international und gemeinsam mit Mädchen und Burschen ausgelost. Es wurde regelkonform keine Gruppenphase gespielt, sondern direkt in die KO-Phase gestartet.

Die Österreichischen Jugendlichen konnten mit ihren jeweiligen Doppelpartnern folgende Platzierungen erreichen:

01. Platz: Johannes Maieregger

03. Platz: Georg Harucksteiner

03. Platz: Marcel Schöls

05. Platz: Jessica Wendl

05. Platz: Elisabeth Schlosser

05. Platz: Alexander Kärcher

09. Platz: Wolfgang Andrich

09. Platz: Benjamin Adler

09. Platz: Samuel Scheiber

17. Platz: Raphael Strohhäusel

Auch hier gab es wieder wichtige Punkte für die Nationenwertung zu sammeln.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wollten die dartsbegeisterten Jugendlichen nicht ablassen vom Dartsboard und so wurde ein Keep-Warm-Einzel-Turnier spontan ausgerichtet.

16 Teilnehmer, davon 8 Österreicher, die es im Single-KO ALLE in die nächste Runde geschafft haben und somit alle Platzierungen wie folgt erreichen konnten:

01. Platz: Wolfgang Andrich

02. Platz: Johannes Maieregger

03. Platz: Marcel Schöls

03. Platz: Raphael Rokus

05. Platz: Alexander Kärcher

05. Platz: Benjamin Adler

05. Platz: Samuel Scheiber

05. Platz: Raphael Strohhäusel

Anschließend ging es dann endlich baden - Nachtbaden eben, aber der Plattensee ist auch bei Mondschein sehens- und badenswert.

Der Sonntag hatte nach dem gemeinsamen Frühstück dann noch den Teambewerb zu bieten. Auch hier wurden die Dreier-Teams international und mit Mädchen und Burschen durchmischt.

In vier Dreier-Gruppen wurden die besten 8 Teams ausgespielt, die dann ins Viertelfinale gestartet sind. Mit ihren jeweiligen Partnern aus den anderen Ländern haben die Österreichischen Jugendlichen folgende Platzierungen erreicht:

01. Platz: Benjamin Adler

02. Platz: Marcel Schöls

03. Platz: Johannes Maieregger

03. Platz: Alexander Kärcher

05. Platz: Georg Harucksteiner

05. Platz: Samuel Scheiber

05. Platz: Raphael Strohhäusel

09. Platz: Jessica Wendl

09. Platz: Elisabeth Schlosser

09. Platz: Wolfgang Andrich

Am Ende haben die Österreichischen Jugendlichen über 2 Tage hinweg in 3 Bewerben 471 Punkte für die Nationenwertung sammeln können. Das sind immerhin 47,10 Punkte pro Spieler, wobei Johannes Maieregger dabei als Bester ganze 85 Punkte eingeheimst hat.

Über die Berechnungen des Regelwerks hat sich dann auch der Endstand der Nationenwertung ergeben, die wie folgt lautet:

1. Platz: Ungarn

2. Platz: Österreich

3. Platz: Dänemark

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern sehr herzlich und bedanken uns bei unseren Freunden vom ungarischen Dartsverband für die Organisation und Durchführung der International WDF Youth Challenge HUNGARY 2022.

Wir freuen uns schon drauf, im Juli in Budapest beim Europe Cup Youth wieder zu Gast beim ungarischen Dartsverband zu sein und spätestens in einem Jahr auch wieder bei der IYC HUNGARY in Balatonlelle.

Fotos gibt es hier

Swiss&Helvetia Open 2022

 Federführend vom Jugendbetreuerteam des ÖDV wurde eine Reise für interessierte Jugendspieler zum Swiss&Helvetia Open 2022 nach Basel organisiert. 5 Jugendliche hat der stv. Jugendbetreuer Raphael Rokus dann auf die Reise nach Basel begleitet.

 Tag 1 – Anreise

Am Freitag, 03.06.2022 war Anreisetag. Per Flieger von Wien-Schwechat nach Zürich. Trotz diverser Anreiseschwierigkeiten haben sich alle pünktlich beim Terminal 3 des Flughafens zusammengefunden, die letzten Elternverabschiedungen durchgeführt und kurz darauf war die Reisegruppe am Weg zum Gate. Von Zürich aus ging es weiter per Bahn und Bus zu unserem Quartier nach Basel.

 Tag 2 – Swiss Open

Tagwache war um 8:45 um noch genügend Zeit zu haben bis zum Registrierungsschluss um 10:45 am Spielort zu sein. Vor Ort haben wir viele Bekannte aus aller Herren Länder wieder getroffen, mit denen wir uns gemeinsam eingespielt haben für den ersten Bewerb des Tages: den Herrenbewerb. Dieser verlief für uns leider weniger erfolgreich – alle Partien gingen verloren. Da auch für Elisabeth im Dameneinzel nicht viel zu holen war, setzten wir alle unsere Hoffnungen in den Jugendbewerb. Und unsere Hoffnungen waren nicht unbergündet: Das steirische Geschwisterduo Elisabeth Schlosser und Wolfgang Andrich konnte beide bis ins Viertelfinale vorstoßen und Alexander Kärcher erreichte sogar das Halbfinale, wo er schlussendlich erst gegen den amtierenden Schweizer Meister Loris Schaub das Nachsehen hatte. Nach dem Turnier ging’s zurück in die Unterkunft, wo wir uns nachher auch noch mit unseren Freunden trafen.

 Hier die Einzelergebnisse:

Herreneinzel:

Runde der letzten 256:

Marcel Schlüpfinger AUT – Marcel Gugger SWI 2:4

Alexander Kärcher AUT – Fabio Piscitelli SWI 0:4

Wolfgang Andrich AUT – Andres von Bergen SWI 2:4

Runde der letzten 128:

Samuel Scheiber AUT – Gabor Takacs (12) HUN 0:4

Raphael Rokus AUT – John Scott (7) ENG 0:4

 

Dameneinzel:

Runde der letzten 32:

Elisabeth Schlosser AUT – Eireann van Wijgerden NL 0:4

 

Jugendeinzel:

Runde der letzten 32:

Samuel Scheiber AUT – Loris Schaub SWI 3:4

Runde der letzten 16:

Wolfgang Andrich (1) AUT – Ivan Jenni SWI 4:3

Marcel Schlüpfinger AUT – Jameel Salim Koch GER 2:4

Alexander Kärcher AUT – Manuel Schelbert SWI 4:0

Elisabeth Schlosser AUT – Nico Hodel SWI 4:3

Viertelfinale:

Wolfgang Andrich (1) AUT – Lars Graber SWI 0:4

Alexander Kärcher AUT – Marlene Klupsch (2) GER 4:3

Elisabeth Schlosser AUT – Loris Schaub SWI 0:4

Halbfinale:

Alexander Kärcher AUT – Loris Schaub SWI 1:4

 

Tag 3 – Helvetia Open und Abreise

Neuer Tag, gleicher Plan: Der Sonntag begann ebenfalls wieder mit den Erwachsenenbewerben, die wenn auch nicht überragend, doch etwas besser liefen. Zumindest Samuel Scheiber konnte sein erstes Match gewinnen. Für alle anderen war aber bereits wieder nach der ersten Partie Schluss. Der Jugendbewerb verlief diesmal noch erfolgreicher als der am Vortag: Mit Wolfgang Andrich und Samuel Scheiber zogen 2 unserer Spieler ins Halbfinale ein, wo erst nach einem 1:4 gegen Luis Breuer aus Deutschland (dem späteren Turniersieger) sowie einem 3:4 gegen Loris Schaub aus der Schweiz für unsere beiden Burschen Endstation war. Besonders spannend war vor allem die Partie von Samuel gegen Loris, bei welcher Samuel auch einige Matchdarts auf der Hand hatte, die aber leider vergab. Mehr als nur erwähnenswert ist dazu auch noch das Erstrundenmatch von Alexander Kärcher, der den amtierenden Schweizer Vizemeister Kilian Schmutz mit 4:3, samt einem 130er Highfinish zum Match bezwingen konnte.

Nach dem Turnier ging es wieder zurück in heimatliche Gefilde. Zuerst per Zug nach Zürich und von dort aus per Nachtzug gen Heimat, wo alle Montagfrüh wohlbehalten ankamen.

 

Herreneinzel:

Runde der letzten 256:

Samuel Scheiber AUT – Markus Neuenschwander SWI 4:0

Wolfgang Andrich AUT – Stefan Scheidegger SWI 1:4

Alexander Kärcher AUT – Dene Crausaz SWI 1:4

Runde der letzten 128:

Marcel Schlüpfinger AUT – Andre Christen SWI 0:4

Raphael Rokus AUT – Marcel Walpen SWI 1:4

Samuel Scheiber AUT – Michael Woraczek SWI 0:4

 

Dameneinzel:

Runde der letzten 32:

Elisabeth Schlosser AUT – Sylvia Schlapbach SWI 0:4

 

Jugendeinzel:

Runde der letzten 16:

Alexander Kärcher AUT – Kilian Schmutz SWI 4:3

Marcel Schlüpfinger AUT – Samuel Nesta Schmutz SWI 2:4

Samuel Scheiber AUT – Andreas Eggimann SWI 4:1

Elisabeth Schlosser AUT – Leon Gabriel SWI 0:4

Viertelfinale:

Wolfgang Andrich (1) AUT – Alexander Kärcher AUT 4:0

Samuel Scheiber AUT – Marlene Klupsch (2) GER 4:2

Halbfinale:

Wolfgang Andrich (1) AUT – Luis Breuer GER 1:4

Samuel Scheiber AUT – Loris Schaub 3:4

 

Zusammengefasst blicken wir auf ein sehr spaßiges und sportlich wertvolles Turnierwochenende in freundschaftlicher Umgebung zurück, bei dem wir viele Erfahrungen und auch Weltranglistenpunkte sammeln konnten. Wir freuen uns deshalb schon sehr auf die nächstjährige Ausgabe der WDF Swiss Open und WDF Helvetia Open und hoffen, auch da wieder mit österreichischen SpielerInnen dabei sein zu können!

DIE WDF Weltrangliste wurde um ein paar österreichische Punkte erweiterte und gestaltet sich wie folgt: https://dartswdf.com/rankings/wdf-west-europe-boys

Fotos findet ihr hier