Österreichische Staatsmeisterschaften 2023

 

Die heurigen Staatsmeisterschaften für Damen und Herren sowie die Meisterschaften für Jugend und Senioren fanden, auch heuer Im Rahmen der Sport Austria Finals in Graz, am 10. und 11.6. statt.

Los ging es am Samstag mit den Doppelbewerben.

Bei den Damen gingen 12 Paarungen an den Start und am Ende standen sich Natascha Küpferling/ Zsuzsanna Törö und Catalina Pasa/Jasmin Schnier gegenüber. Natascha und Zsuzsanna konnten sich mit 5:3 durchsetzen und den Staatsmeistertitel erobern. Die Dritten Plätze gingen an Daniela Neumayer/Christiane Muzik sowie Renate Kucsera/Renate Fischer.

Bei den Herren traten 52 Doppel an. Das Finale bestritten Aaron Hardy/Andreas Kumpan und Michael Smolcak/Patrik Gosnak. Aaron und Andi spielten groß auch und konnten sich mit einem Dartschnitt von 80,79 mit 6:1 den Sieg holen. Den geteilten Platz 3 eroberten Marcel Steinacher/Günter Lauritsch und Felix Losan/Markus Straub.

Anschließend ging es zur Siegerehrung auf den Karmeliterplatz, wo auf der großen Sport Austria Bühne die verdienten Trophäen unter dem Jubel des Publikums an die Preisträger und Preisträgerinnen übergeben wurden.

 

 

Am Sonntag ging es zeitig in der Früh mit den Österreichischen Meisterschaften der Jugend und der Senioren los.

Bei den Mädchen waren 3 Spielerinnen dabei, im Finale gewann Marie Magdalen Messner mit einem starken Schnitt von 51,25 gegen Jessica Wendl mit 3:2, Platz 3 ging an Elisabeth Schlosser.

Bei den Burschen gab es 21 Starter. Hier lautet das Finale Wolfgang Andrich gegen Florian Messern. Wolfgang konnte mit 4:2 gewinnen. Die beiden Dritten Plätze gingen an Marcel Schlüpfinger und Johannes Maieregger.

 

 

24 Senioren, Damen und Herren gemischt, starteten in ihren Bewerb. Das Endspiel erreichen Thomas Krejci und Peter Hrbek. Thomas „El Grekki“ war mit 4:3 erfolgreich. Dritte wurden Ali Ghafouri und Rudolf Wenzl.

 

 

Im Damenbewerb, bei dem 26 Spielerinnen teilnahmen, krönte sich Natascha Küpferling zur Doppelstaatsmeisterin. Nach ihrem Sieg im Doppelbewerb entschied sie auch das Finale gegen Brigitte Otrob mit 5:0 für sich. Christiane Muzik und Bianca Serloth belegten Platz 3.

Das Herren Einzel nahmen 133 Teilnehmer in Angriff. Das Finale erreichten Patrick Tringler und Rainer Sturm. Patrick hatte hier das bessere Ende für sich und holte sich mit 6:4 den Staatsmeistertitel. Rang 3 ging an Dietmar Burger und Markus Straub.

 

 

 

Es wurden über das ganze Wochenende hervorragende Leistungen gezeigt so gab es z.B. ein 170er Finish und 158 180er.. 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Gewinnern!

Alle Spiele, Ergebnisse, Statistiken etc. findet ihr hier: https://oedv.my-darts-tournament.at/mdt/turniere.php

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/oedvdarts

4. ÖDV-Youth-Challenge 2023 – Burgenland

Am 04.06.2023 fand die 4. ÖDV-Youth-Challenge 2023 - Burgenland als nationales ÖDV-Jugendranglistenturnier in 2023 beim DC Universe Steinberg in Weingraben statt. Erstmals macht die ÖYC-Serie Station im Burgenland und wir freuen uns sehr darüber, dass insgesamt 16 Burschen den Weg ins Burgenland gewagt haben, um im fairen Wettstreit bis zu 80 Ranglistenpunkte für den Sieg einzuheimsen.

Pünktlich um 11:00 konnte das Jugendbetreuerteam des ÖDV die Spiele in 4 Round-Robins beginnen lassen.

Nach dem Grunddurchgang ging es für die besten 2 jeder Gruppe weiter in die KO-Phase und das anstehende Viertelfinale und für die Gruppenvierten bzw. Gruppendritten jeweils in eine eigene weitere Gruppenphase zum Ausspielen der Plätze 13-16 bzw. 09-12.

Nach dem Viertelfinale ging es für all jene, die dieses nicht überstanden haben, nochmals in eine Round Robin, um die Plätze 05-08 auszuspielen.

Die besten 4 haben sich weiter im KO-System über Halbfinale und Finale die Platzierungen 1-4 erspielt.

Nach ziemlich genau 5 Stunden war das letzte Spiel gespielt und es gab einen amtlichen Endstand:

01. Platz: Marcel Schlüpfinger
02. Platz: Patrick Neumeister
03. Platz: Johannes Maieregger
04. Platz: Timo Ganser
05. Platz: Leon Eder
06. Platz: Ben Untersteiner
07. Platz: Samuel Ehmig
08. Platz: Ferdinand Gulla
09. Platz: Samuel Scheiber
10. Platz: Arthur Schütz
11. Platz: Paul Payr
12. Platz: Hamid Makhlouf
13. Platz: Teo Senjic
14. Platz: Daniel Schlüpfinger
15. Platz: Christoph Janitsch
16. Platz: Fabian Wolf

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen.

Durchgeführt wurde das Turnier mit My Darts Tournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:

Grunddurchgang und KO-Phase:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=92 

Platzierung 13-16:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=93

Platzierungen 09-12:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=94

Platzierungen 05-08:
https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=95

Bedanken möchten wir uns beim DC Universe Steinberg für die Bereitstellung der Location und deren Vorbereitung sowie natürlich auch dem BDSV als Landesverband, unter dessen Schirmherrschaft wieder eine tolle Youth-Challenge stattfinden konnte.

Ganz besonderer Dank ergeht an Josef und Anita Zilling, die als Hausherren die perfekten Gastgeber waren und den jungen Teilnehmern auch gratis Essen und Getränk zur Verfügung gestellt haben. 

Fotos könnt ihr auf unserer Facebook Seite finden 

#teamaustria #oedv #oedvyouth #oedvdarts #bdsv #sport #sportaustria #burgenland

 

Steirische Dartsportler mit dem Landessportabzeichen in Silber ausgezeichnet

Erstmals seit Anerkennung der Sportart Darts wurden Dartsportler des steirischen Dartsportverbands (STDSV) für ihre erbrachten Leistungen ausgezeichnet. Aufgrund ihrer Spitzenleistungen bei den Staatsmeisterschaften im letzten Jahr erhielten die Dartsportler Gosnak Patrik (zweifacher Staatsmeister) und Zingl Daniel (Staatsmeister im Doppel) gestern vom Land Steiermark das Landessportabzeichen in Silber verliehen. Die Verleihung fand in der alten Universität in Graz statt, Landesrätin Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß übergab die Auszeichnungen. Der STDSV und der ÖDV sind stolz auf die erbrachten Leistungen und gratulieren recht herzlich.
 

3. ÖDV-Youth-Challenge 2023 - Wien

Am 14.05.2023, dem heiligen Muttertag, fand die 3. ÖDV-Youth-Challenge 2023 - Wien als nationales ÖDV-Jugendranglistenturnier in 2023 beim Dartclub Bad Boys in Wien statt.

Insgesamt 21 Burschen und Mädels haben den Weg nach Wien gewagt, um im fairen Wettstreit bis zu 105 Ranglistenpunkte für den Sieg einzuheimsen.

Pünktlich um 11:00 konnte das Jugendbetreuerteam des ÖDV die Spiele in 4 Round-Robins beginnen lassen.

Nach dem Grunddurchgang ging es für die besten 4 jeder Gruppe weiter in die KO-Phase und das anstehende Achtelfinale und für die Gruppenletzten jeweils in eine eigene weitere Gruppenphase zum Ausspielen der Plätze 17-21.

Nach dem Achtelfinale ging es für jene in eine 8er-RR weiter um die Plätze 09-16 und auch für jene, die die Viertelfinalspiele nicht überstanden haben, ging es anschließend nochmals in eine Round Robin, um die Plätze 5-8 auszuspielen.

Die besten 4 haben sich weiter im KO-System über Halbfinale und Finale die Platzierungen 1-4 erspielt.

Nach ziemlich genau 5 Stunden war das letzte Spiel gespielt und es gab einen amtlichen Endstand:

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen:

01. Platz: Marcel Schöls

02. Platz: Marcel Schlüpfinger

03. Platz: Georg Harucksteiner

04. Platz: Leon Eder

05. Platz: Timo Ganser

06. Platz: Wolfgang Andrich

07. Platz: Patrick Neumeister

08. Platz: Johannes Maieregger

09. Platz: Daniel Schlüpfinger

10. Platz: Arthur Schütz

10. Platz: Alexander Lukic

12. Platz: Samuel Scheiber

13. Platz: Raphael Strohhäusel

14. Platz: Nino Wittig

15. Platz: Hamid Makhlouf

16. Platz: Fabian Wolf

17. Platz: Leonard Lukic

18. Platz: Christoph Janitsch

19. Platz: Ferdinand Gulla

20. Platz: Jonas Märzinger

21. Platz: Elisabeth Schlosser

Durchgeführt wurde das Turnier mit My Darts Tournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:

Grunddurchgang und KO-Phase:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=88

Platzierung 17-21:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=89

Platzierungen 09-16:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=90

Platzierungen 05-08:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=91

Bedanken möchten wir uns beim Dartclub Bad Boys für die Bereitstellung der Location und deren Vorbereitung sowie natürlich auch dem WDV als Landesverband, unter dessen Schirmherrschaft wieder eine tolle Youth-Challenge in Wien stattfinden konnte.

Alle Fotos gibt es auf unserer Facebook Seite.

#teamaustria #oedv #oedvyouth #oedvdarts #wdv #sport #sportaustria #wien

Kärnten holt sich die ÖDV-Bundesliga bei Damen und Herren

An einem durch Spannung kaum zu überbietenden letzten Spieltag sichert sich das Kärntner Herrenteam den Sieg in der Herrenbundesliga. Davor errangen bereits die Kärntner Damen den Sieg in der Damenbundesliga.

Vor den letzten Begegnungen bei Damen und Herren war noch keine Entscheidung gefallen. Bei den Herren ging es noch zwischen Kärnten und Wien um den Gesamtsieg und zwischen Niederösterreich und der Steiermark um Platz 3, bei den Damen hatten noch alle Teams die Chance auf den Titel bzw. einen Podestplatz.

Bei den Damen ging es mit dem Duell zwischen Wien und Niederösterreich los. Beide Teams zeigten, dass sie noch um den Sieg mitreden wollten. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen, am Ende siegten die Niederösterreicherinnen dank eines starken Finishs mit 6:4.

Als nächstes stand die Partie Niederösterreich gegen Kärnten auf dem Programm. Mit einem Sieg könnten sich die Kärntnerinnen bereits vor dem letzten Spiel den Gesamtsieg sichern. Dementsprechend motiviert gingen sie zur Sache und lagen nach 7 Spielen uneinholbar mit 6:1 in Führung. Niederösterreich konnte noch auf 7:3 stellen, den Gesamtsieg der Kärntnerinnen aber nicht mehr verhindern.

Zum Abschluss standen sich noch die frisch gebackenen Bundesligasiegerinnen aus Kärnten und die entthronten Titelverteidigerinnen aus Wien gegenüber. Mit einem Sieg könnte Wien der spielfreien Steiermark den zweiten Platz wegschnappen, mit einem Unentschieden Niederösterreich den dritten. Wien ging 2:1 in Führung, dann drehten die Kärntnerinnen auf und vor den letzten beiden Partien stand es 3:5 aus Sicht der Wienerinnen. Wien konnte noch einmal nachlegen und die letzten beiden Spiele holen. Mit dem Endstand von 5:5 sicherten sich die Wienerinnen durch einen mehr gewonnen Satz gegenüber Niederösterreich Platz 3.

Bei den Herren ging es mit den Partien Wien gegen Niederösterreich und Kärnten gegen die Steiermark los. Wien ließ nichts anbrennen und setzte sich mit 15:1 durch, Kärnten zeigte sich ebenfalls stark und gewann 11:4.

Vor den letzten beiden Spielen lag Niederösterreich im Kampf um Platz 3 einen Punkt vor der Steiermark und Kärnten vor dem letzten Spiel 2 Punkte und 4 Sätze vor Wien im Duell um den Gesamtsieg.

Und genau diese beiden Spiele Niederösterreich – Steiermark und Wien – Kärnten standen noch auf dem Programm!

Die Ausgangsposition im Spiel Niederösterreich – Steiermark war klar, wer gewinnt hat Platz 3 sicher, im Falle eines Unentschiedens bleibt Niederösterreich auf Platz 3. Bis zum 6:6 konnten sich kein Team entscheidend absetzen, dann gelang der Steiermark als erstes Team in diesem Spiel sich um 2 Sets abzusetzen. Allerdings konnte Niederösterreich die letzten beiden Spiele gewinnen und zum 8:8 ausgleichen. Somit ging die Bronzemedaille nach Niederösterreich.

Kärnten reichte in der letzten Begegnung gegen Wien ein Sieg egal in welcher Höhe oder ein Unentschieden, selbst eine knappe Niederlage würde noch immer den Gesamtsieg bringen. Wien musste gewinnen und dabei mindestens 5 Spiele mehr gewinnen. Kärnten erwischte den besseren Start und lag nach den ersten 4 Spielen mit 3:1 vorne. Dann kam Wien in Schwung und nach 8 Spielen lagen die Wiener 5:3 in Führung, nach 12 Spielen mit 8:4. Wien machte so weiter, gewann auch die nächsten beiden Spiele und stellte auf 10:4. 2 Spiele waren noch zu spielen und Wien benötigte somit nur mehr eines davon zu gewinnen, um den Bundesligasieg zu holen, Kärnten musste dafür beide gewinnen. Ein Spiel gewann Kärnten mit 4:2, das andere ging bei 3:3 in den Decider. Hier hatten beide Spieler Matchdarts und am Ende gelang Kärnten der umjubelte Check zum 10:6 und somit holte Kärnten aufgrund der besseren Legdifferenz (175 - 151) den Sieg in der Herrenbundesliga.

Die Tabellen, Statistiken etc. sind auf der ÖDV-HP http://www.dartsverband.at/ oder direkt hier zu finden: http://dz.dartsverband.at/bundesliga.

 

Österreichische Staatsmeisterschaften 2023

Die österreichischen Staatsmeisterschaften finden auch 2023 im Rahmen der Sport Austria Finals in Graz statt.

Die Online-Anmeldung ist von 8.5. bis 6.6.2023 möglich:  http://www.dartsverband.at/turnieranmeldung/

2. ÖDV-Youth-Challenge 2023 - Niederösterreich

Am 30.04.2023 fand die 2. ÖDV-Youth-Challenge 2023 - Niederösterreich als nationales ÖDV-Jugendranglistenturnier in 2023 im Café La Palma in Wiener Neustadt statt.

Insgesamt 18 Burschen haben den Weg nach Wiener Neustadt gewagt, um im fairen Wettstreit bis zu 90 Ranglistenpunkte für den Sieg einzuheimsen.

Pünktlich um 11:00 konnte das Jugendbetreuerteam des ÖDV die Spiele in 4 Round-Robins beginnen lassen.

Nach dem Grunddurchgang ging es für die besten 2 jeder Gruppe weiter in die KO-Phase und das anstehende Viertelfinale und für die 3.- sowie 4.-/5.-Platzierten jeweils in eine eigene weitere Gruppenphase zum Ausspielen der Plätze 13-18 bzw. 9-12.

Auch für jene, die die Viertelfinalspiele nicht überstanden haben, ging es anschließend nochmals in eine Round Robin, um die Plätze 5-8 auszuspielen.

Die besten 4 haben sich weiter im KO-System über Halbfinale und Finale die Platzierungen 1-4 erspielt.

Durchgeführt wurde das Turnier mit My Darts Tournament, so dass die Ergebnisse wie auch die kompletten Spielstatistiken für immer und ewig hier abrufbar sind und bleiben:

Grunddurchgang und KO-Phase:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=84

Platzierung 13-18:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=85

Platzierungen 09-12:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=86

Platzierungen 05-08:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=87

Die komplette Gesamtwertung zusammengefasst findet Ihr hier:

https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/gesamt_wertung_order_of_merit.php?gesamt_wertung=1

Nach ziemlich genau 5 Stunden war das letzte Spiel gespielt und es gab einen amtlichen Endstand:

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und erreichten Plätzen:

01. Platz: Raphael Strohhäusel

02. Platz: Teo Senjic

03. Platz: Marcel Schlüpfinger

04. Platz: Johannes Maieregger

05. Platz: Alexander Lukic

06. Platz: Georg Harucksteiner

07. Platz: Daniel Schlüpfinger

08. Platz: Leonard Lukic

09. Platz: Timo Ganser

10. Platz: Ferdinand Gulla

11. Platz: Yannick Mader

12. Platz: Jonas Märzinger

13. Platz: Arthur Schütz

14. Platz: Christoph Janitsch

15. Platz: Samuel Ehmig

16. Platz: Benjamin Adler

17. Platz: Hamid Makhlouf

18. Platz: Fabian Wolf

Bedanken möchten wir uns beim Café La Palma für die Bereitstellung der Location und deren Vorbereitung sowie natürlich dem dort ansässigen Verein und dem NÖDSV als Landesverband, unter dessen Schirmherrschaft wieder eine tolle Youth-Challenge in Niederösterreich stattfinden konnte.

Hier findet ihr alle Fotos

 #teamaustria #oedv #oedvyouth #oedvdarts #noedsv #sport #sportaustria #niederoesterreich

Bundesliga 2022/2023

Am 29.4.2023 fand in Niederösterreich die vorletzte Runde der Damen und Herren Bundesliga statt.

Die Damen spielten im ESV Heim in St. Pölten.

In der ersten Partie des Tages ging es zwischen Niederösterreich und Wien von Beginn an knapp her und die beiden Teams trennten sich am Ende mit 5:5.

Danach ging es mit Wien gegen die Steiermark weiter. Auch dieses Spiel ging hin du her und endete mit einem 5:5.

Zum Abschluss trafen Niederösterreich und die Steiermark aufeinander. Hier ging es genauso knapp zu wie bei den beiden vorangegangen Spielen und das Ergebnis war auch hier ein 5:5.

Die Herren spielten im Cafe Reichenau in Reichenau an der Rax.

Los ging es mit Niederösterreich – Wien. Hier konnte sich Wien klar mit 15:1 durchsetzen. Im Parallelspiel zwischen Burgenland und Kärnten siegten die Kärntner mit 6:10.

Danach kam es kam es zum Spiel Wien – Burgenland. In ihrem zweiten Spiel an diesem Spieltag konnten sich die Wiener wieder klar durchsetzen, diesmal mit 14:2. Im andern Nachmittagsspiel behielt der Tabellenführer aus Kärnten gegen Niederösterreich mit 11:5 die Oberhand.

Alle Tabellen, Auswertungen, Statistiken, Spielberichte etc. finden sich auf unserer neuen Bundesligaseite: http://dz.dartsverband.at/bundesliga

Die letzte Runde mit Siegerehrung steht am 13.5.2023 auf dem Programm. Gastgeber ist der Wiener Dartsverband, Spielort die Seestadt Kantine (Fabrik), Sonnenallee 137, 1220 Wien. Beginn ist um 11h, Zuschauer sind herzlich willkommen!

Bundesliga 2022/2023 - NÖ

Am 29.4.2023 finden Runde 3 bei den Damen und Runde 4 der Herren statt.

Die Damen spielen im ESV Heim St. Pölten, Josefstrasse 29b, 3100 St. Pölten

Folgende Partien stehen auf dem Programm:
Niederösterreich – Wien
Wien - Steiermark
Niederösterreich – Steiermark
Die Damen aus Kärnten haben spielfrei.

Die Herren spielen im Cafe Reichenau, Hauptstraße 43, 2651 Reichenau/Rax

Es spielen:
Niederösterreich – Wien
Burgenland – Kärnten
Wien – Burgenland
Niederösterreich – Kärnten
Die Herren aus der Steiermark haben spielfrei.

International WDF Youth Challenge VIENNA 2023

Bereits zum dritten al findet in Wien eine IYC nach Vorgabe der WDF statt.

Dieses Jahr hatte die IYC VIENNA folgendes zu bieten:

Ein WarmUp

Ein Einzelbewerb, WDF Kategorie Gold

113 Teilnehmer aus 19 Ländern

Ein Doppel- und einen Teambewerb

Ein Besuch in Österreichs größten Trampolin-Park inkl. Transport und Abendessen

Zwei Tage Dauer-Livestream

Digitales Turniersoftware, Tablets und Live-Score

Alle Details findet man hier: https://iycvienna.com/

Livestream: https://iycvienna.com/live-scoring-live-streaming/

Results: https://iycvienna.com/results-iyc-vienna-2023/

Für die Teilnehmer war all dies kostenlos.

Freitag:

Das WarmUp-Turnier am Freitag war auch für Erwachsene offen, so dass viele Betreuer, Eltern und auch lokale Spieler an diesem 170-Double Out-Turnier aus der Hot Friday-Serie des Dartsclub Darts-Control teilgenommen haben. Aus 96 Teilnehmern haben sich folgende Platzierungen ergeben:

1. Platz: Dario Fochesato (ITA)
2. Platz: Markus Straub (AUT)
3. Platz: Manuel Hartweg (AUT)
3. Platz: Thomas Krejci (AUT)
5. Platz: Janis Kupsis (LAT)
5. Platz: Dominik Kocik (SVK)
5. Platz: Mathias Myrvanf Isaksen (NOR)
5. Platz: Almos Kovacs (HUN)

Alle Ergebnisse, Details und Statistiken findet Ihr hier: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=82

Wir gratulieren sehr herzlich!

Samstag:

An den beiden Einzelbewerben haben 89 Burschen und 24 Mädchen teilgenommen. In beiden Bewerben wurde zunächst mit einer Gruppenphase begonnen, aus der sich die jeweils 2 besten Spieler in die KO-Phase qualifiziert haben. 32 Gruppen bei den Burschen und 8 Gruppen bei den Mädchen.

Wir gratulieren den Spielern zu folgenden Platzierungen:

Mädchen:

1. Platz: Aurora Fochesato (ITA)
2. Platz: Sophie McKinlay (SCO)
3. Platz: Krisztina Turai (HUN)
3. Platz: Rebecca Allen (IRL)
5. Platz: Iida Lanko (FIN)
5. Platz: Camilla Thatt Madsen (DEN)
5. Platz: Ella Williams (ENG)
5. Platz: Nina Andrejkovicova (SVK)

Burschen:

1. Platz: Yorick Hofkens (GER)
2. Platz: Alexander Steinmetz (GER)
3. Platz: Andras Borbely (HUN)
3. Platz: Kieran Thompson (ENG)
5. Platz: Almos Kovacs (HUN)
5. Platz: Lukas Jensen (DEN)
5. Platz: Enrico Frank (GER)
5. Platz: Ralfs Laumanis (LAT)

Der Einzelbewerb wurde von Beginn an live gestreamt und kann hier jederzeit angeschaut werden: https://streamster.tv/event/darts/darts-iyc-2023/

Gespielt wurde mittels digitaler Turniersoftware und Tablets, so dass alle Ergebnisse und Statistiken hier abrufbar sind:
Burschen: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_turnier_best.php?turnierid=80
Mädchen: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_turnier_best.php?turnierid=81

Im Anschluss an die Siegerehrung folgt die Ziehung der Auslosung für die Doppel- und Team-Zusammensetzung. Diese werden per Los international und über die Geschlechter hinweg gezogen.

Danach haben mehr als 100 Teilnehmer sowie Betreuer und Eltern in das Cyberjump Wien verlegt und 3h Spaß beim Trampolinspringen erlebt.

Nach Rückkehr ins Hotel fand noch ein spannendes Fun-Turnier im Modus 170-Double Out mit 59 Teilnehmern statt. Das Ergebnis lautet wie folgt:

1. Platz: Dario Fochesato (ITA)
2. Platz: Max Pongratz (AUT)
3. Platz: Daniel Csoka (HUN)
3. Platz: Ivan Jenni (SWI)
5. Platz: Kieran Thompson (ENG)
5. Platz: Adrian Eckert (GER)
5. Platz: Wolfgang Andrich (AUT)
5. Platz: Alex Sulcic (ITA)

Alle Ergebnisse, Details und Statistiken findet Ihr hier: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=83

Wir gratulieren sehr herzlich

Sonntag:

Im Teambewerb haben insgesamt 98 Spieler in 33 Teams zu je 2 bzw. 3 Spieler teilgenommen.

Der Spielmodus unterscheidet sich maßgeblich von einem normalen Turnier. Ein Match zwischen zwei Teams (jeweils Spieler A, B und C) besteht immer aus genau 5 zu spielenden Legs, wobei jedes Leg in einer anderen Spielerkonstellation ausgespielt wird:

Einzel: A-A

Einzel: B-B

Doppel: BC-BC

Einzel: A-C

Einzel C-A

Wir gratulieren den Spielern zu folgenden Platzierungen:

1. Platz: Team „One and Two Half Men“ – Yorick Hofkens (GER), Marcell Kaszas (HUN), Max Pongratz (AUT)
2. Platz: Team „Two and a half Men“ – Balasz Szotak (HUN), Joshua Müller (SWI, Marcel Schlüpfinger (AUT)
3. Platz: Team „Wiener Schnitzel“ – Dorina Sipos (HUN) Alexander Steinmetz (GER), Eemeli Lönnberg (FIN)
3. Platz: Team „The Killers“ – Andras Borbely (HUN), Lukas Rothacher (GER), Teo Senjic (AUT)
5. Platz: Team „MPW“ – Johannes Maieregger (AUT), Onni Pennanen (FIN), Ella Williams (ENG)
5. Platz: Team „Big Fish One“ – Samuel Scheiber (AUT), Zsombor Baranyi (HUN), Quentin Glass (GER)
5. Platz: Team „Magic Team“ – Iida Lanko (FIN), Adrian Eckert (GER), Florian Messner (AUT)
5. Platz: Team „Anything“ – Anton Salonen (FIN), Patrick Neumeister (AUT), Jakob Skovgard (DEN)

Der Teambewerb wurde von Beginn an live gestreamt und kann hier jederzeit angeschaut werden: https://streamster.tv/event/darts/darts-iyc-2023-2/

Alle Ergebnisse und Statistiken sind hier abrufbar: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/uebersicht.php?turnierid=78

Doppel:

Im Doppelbewerb haben 98 Spieler in 49 gemischten Doppeln teilgenommen. Es wurde ein Single-KO-Bewerb im Modus Best of 5 (Finale Best of 7) gespielt und hat zu folgenden Platzierungen geführt, zu denen wir den Spieler herzlich gratulieren:

Wir gratulieren den Spielern zu folgenden Platzierungen:

1. Platz: Yorick Hofkens (GER) & Almos Kovacs (HUN)
2. Platz: Zsombor Baranyi (HUN) & Natale de Faveri (SWI)
3. Platz: Marcell Kaszas (HUN) & Lukaas Jensen (DEN)
3. Platz: Kyle Satariano (MLT) & Marcel Schlüpfinger (AUT)
5. Platz: Rajmund Papp (HUN) & Nico Hodel (SWI)
5. Platz: Niklas Klasila (FIN) & Lukas Rothacher (GER)
5. Platz: Kieran Thompson (ENG) & Robin Stegler (DEN)
5. Platz: Lucas Nitsche (GER) & Marcel Miklik (SVK)

Der Teambewerb wurde von Beginn an live gestreamt und kann hier jederzeit angeschaut werden: https://streamster.tv/event/darts/darts-iyc-2023-2/

Alle Ergebnisse und Statistiken sind hier abrufbar: https://yc.my-darts-tournament.at/mdt/stats_best.php?turnierid=79

Nach Abschluss der Siegerehrungen für die beiden Bewerbe stand die Siegerehrung für die Gesamtwertung der Nationen an. Jede Platzierung und jedes gewonnene Match eines Spieler bringt gleichzeitig Punkte für das Land, für das der jeweilige Spieler antritt. 19 Nationen sin angetreten, manche mit nur einem Vertreter und Österreich als Veranstalter mit 33. Am Ende hat es zwischen dem ersten und zweiten Platz ein sehr knappes Finale gegeben und wir dürfen folgendes amtliches Endergebnis bekannt geben:

01. Platz: Ungarn
02. Platz: Deutschland
03. Platz: England
04. Platz: Dänemark
05. Platz: Österreich
06. Platz: Italien
06. Platz: Schottland
08. Platz: Finnland
09. Platz: Schweiz
10. Platz: Irland
11. Platz: Lettland
12. Platz: Slowakei
13. Platz: Tschechien
14. Platz: Ägypten
15. Platz: Estland
16. Platz: Malta
17. Platz: Norwegen
18. Platz: Türkei
19. Platz: Polen

Damit schafft Ungarn nach zwei zweiten Plätzen in 2019 und 2022 endlich den heiß ersehnten Sprung auf Platz 1 und kann damit den großen Nationen-Pokal mit nach Hause nehmen.

Wir bedanken uns aus vollem Herzen bei allen Teilnehmern, deren Eltern, Team Managern, Dartsverbänden und gratulieren zu den gezeigten Leistungen sowie erreichten Platzierungen.

Ein ganz besonderer Gruß geht an den Burschen, der den letzten Dart des heutigen Tages geworfen hat: im letzten Leg steht Yorick Hofkens aus Deutschland bei 170 Rest, trifft 60, 60 und beendet die International WDF Youth Challenge VIENNA 2023 mit einem perfekten dritten Dart ins Doppelbull zu einem 170er Finish und dem Sieg im Doppelbewerb. Schöner könnte man ein Drehbuch nicht schreiben.

Vielen Dank an alle und bis nächstes Jahr in Wien bei der International WDF Youth Challenge VIENNA 2024 vom 15. bis 17. März 2024!