• Drucken
Tag 5 - Finale und Galadinner  Inhaltsverzeichnis

 

Europe Cup Youth 2018 - Tag 6 – Rückreise und Resumée

Nach dem Galadinner und der improvisierten Abschlussfeier war es für den ein oder anderen durchaus schwer, rechtzeitig zum gemeinsamen Frühstück aus den Federn zu kommen, aber letztlich haben es alle pünktlich geschafft.

Dank der angenehmen Flugzeiten hatten wir nun noch fast 2 Stunden Zeit, unsere Sachen zu packen und auszuchecken, bevor uns der Transferbus der TBBDF wieder zum Flughafen Ankara gebracht hat.

Ein glücklicher Umstand hat dazu geführt, dass wir mit dem ungarischen Team gemeinsam nicht nur den selben Transferbus nehmen konnten, sondern auch den selben Inlandsflug von Ankara nach Istanbul.

Am Flughafen selbst hatten wir ausreichend Zeit, noch die letzten Shoppingaufträge zu erfüllen oder uns für 2 Lira per Massagesessel massieren zu lassen. Auch der ein oder andere letzte türkische Mokka gingen sich noch aus, bevor wir dann gen Istanbul aufbrechen konnten. Nur eine Stunde Aufenthalt, bevor es gleich in den nächsten Flieger zurück gen Vienna ging. Abflug 17:55 Ortszeit = 16:55 Wiener Zeit. Der geneigte Leser weiß natürlich, dass genau an unserem Rückflug-Sonntag auch das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft stattgefunden hat. Spielbeginn war pünktlich 5min nach unserem Abflug. Spielende mit einem neuen Weltmeister war 18:50. Unsere Landung war ca. 18:55Uhr. Man könnte fast schon Absicht dahinter vermuten, dass die Flugzeit so perfekt auf das Spiel abgestimmt war, so dass wir hoch oben über der Türkei und Europa nichts mitbekommen haben und erst nach der Landung wieder die Informationskanäle offen waren.

Während wir dann noch auf unser Gepäck warten durften, haben wir auch erfahren, dass es die Kroaten doch nicht bis zum ganz großen Titel geschafft haben.... Unlucky. Für uns jedenfalls endete ca. 10 Minuten später mit der Übergabe unserer Schutzbefohlenen an die Abholkomitées aus Eltern und Anverwandten auch unser Ausflug. Europe Cup Youth 2018 war damit Geschichte.

Was bleibt nun noch zu sagen? Wir hatten viel Spaß und sind mehr als stolz auf alle unseren Jugendlichen: Nicht nur die gezeigten Leistungen am Board, sondern auch und vor allem das Verhalten abseits des Boards: Alle Jugendlichen haben sich als verlässliche junge Erwachsene gezeigt, die auch bereit sind, das Eigene hinter das Team zurückzustellen. Sie haben sich unterstützt, motiviert, aber auch getröstet und wieder aufgebaut. Sie haben sich selbst animiert und untereinander dafür gesorgt, dass das ganze Programm reibungslos über die Bühne gehen konnte: Bereits das Teambuilding-Wochenende war die Generalprobe und die hat erschreckend gut funktioniert. Der Ausflug in die Türkei hat dann ebenfalls von der Anreise bis zur Rückkehr nach Wien hervorragend geklappt. Und dafür sagen wir Danke!

Auch für uns Betreuer ist ein derartiger Ausflug immer eine emotionale Achterbahn, wir versuchen unser Bestes, die richtigen Burschen und Mädels auszusuchen, sie bestmöglich auf den Cup vorzubereiten und vor Ort zu organisieren und natürlich auch emotional zu unterstützen. Dabei fiebern wir selbst auch bis kurz vorm Herzinfarkt mit und sind vor Spielen nervöser als die Jugendlichen selbst. Wir lernen uns alle in den wenigen Tagen sehr intensiv kennen und schätzen und es es ist immer auch ein große Prise Traurigkeit dabei, wenn man dann wieder Abschied nehmen muss – insbesondere, wenn man weiß, dass manche der Jugendlichen nächstes Jahr volljährig sind und man nicht mehr einfach gemeinsam zum nächsten ECY fahren kann.

Wir möchten unseren Burschen und Mädels unseren Respekt zollen für die Motivation, den Einsatz und auch die Disziplin, die Republik Österreich hervorragend repräsentiert zu haben. Wir haben ein tolles Bild abgegeben, haben uns als Team gezeigt und bei den anderen Nationen sowie den Gastgebern einen tollen Eindruck hinterlassen. Wir wünschen allen, dass sie sich das auch weiterhin fürs Leben mitnehmen und vielleicht irgendwann auch als Erwachsene Herren oder Damen unser Land nochmal vertreten werden.

Fazit: 6 Tage und ein Teambuilding-Wochenende können einfach toll sein. Danke dafür!

Katrin und Dietmar

#teamaustria

 Weitere Fotos

 

Tag 5 - Finale und Galadinner  Inhaltsverzeichnis
Zurück...