• Drucken
Tag 3 - Doppel - Mädchen  Tag 3 - Einzel Burschen

 

Europe Cup Youth 2018 - Tag 3 - Doppel – Burschen

Die Doppel wurden bereits im Vorfeld aufgestellt und mussten auch schon Wochen im voraus bekannt gegeben werden. Die Burschen-Doppel im Team Austria lauteten wie folgt:

Doppel A: Marcel Steinacher und Nico Langer

Doppel B: Marco Jungwirth und Yang Yu

Unser A-Doppel Marcel und Nico bekam es in einer 4er Round Robin mit folgenden Gegnern zu tun:

Im ersten Spiel ging es pünktlich um 10:00Uhr gegen das walisische Doppel Lewis Williams und Taylor Smoldon, die für unsere hochmotivierten Österreicher kein wirklich schwerer Brocken waren. Nico und Marcel konnten hier souverän mit 3:1 als Sieger vom Board gehen.

Auch die Gegner im folgenden Spiel, Alexander Thorvaldson und Serdar Kuzgun(son) aus Island hatten zwar die Gelegenheit unseren Burschen ein Leg abzunehmen, waren aber in spielerischer Hinsicht kein ernsthaftes Problem. Mit hohen Scores und schnellen Checks, machten unsere Burschen in den folgenden Legs Meter gut und konnten die Partie am Ende wiederum mit 3:1 gewinnen.

Im letzten Spiel der Round Robin ging es gegen die favorisierten Iren Keane Barry und Killian Heffernan. Obwohl die Burschen aus Irland auf Titelkurs liegen, konnten Marcel und Nico die beiden doch unter Druck setzen. Lediglich die eigene Nervosität am Doppel hat den ein oder anderen Leggewinn verhindert, so dass sich Österreich am Ende Irland vom Ergebnis doch deutlicher als es der Spielverlauf erahnen lassen könnte mit 3:0 geschlagen geben musste.

Damit hat unser A-Doppel mit dem 2. Platz in der Gruppe den Aufstieg in das Achtelfinale der Doppelbewerbe geschafft und trifft dort dann auch den Gruppensieger aus der Gruppe 8, in der gleichzeitig unser zweites Doppel um ebendiesen spielte. Theoretisch wäre also ein Aufeinandertreffen der beiden Austria-Doppel im Achtelfinale möglich.

Unser B-Doppel mit Marco und Yang bekam es in einer Dreier-Round Robin mit Teams aus den Niederlanden und Gibraltar zu tun.

Zunächst ging es gegen die beiden Burschen vom Affenfelsen. Die beiden Österreicher konnten von Anfang an zeigen, wer das Spiel dominiert und mit konstant hohen Scores und sensationell schnellen Checks den Gegnern die Butter vom Brot nehmen. Ein kurzes Aufbäumen von Craig Galliano und Ethan Smith führte zwar zu einem Legverlust, aber das 3:1 für Österreich war am Ende die logische Folge.

Spiel 2 gestaltete sich schon etwas schwieriger. Levy Frauenfelder und Ricardo van der Vloed aus den Niederlanden sind nicht nur selbst die Favoriten in dieser Gruppe, sondern konnten auch die auf einmal einsetzende Nervosität ausnutzen und die Begegnung mit einem kurzen uns schmerzlosen 3:0 für sich entscheiden.

Mit einem Sieg und einer Niederlage haben unsere Burschen den Einzug ins Achtelfinale des Jungen-Doppelbewerbs gesichert.

Round Robin:

 

Nach dem Mittagessen ging es dann in die KO-Phase, in der nicht wie schon in Aussicht stehend zwei Österreich-Teams aufeinander trafen, sondern unsere Jungs jeweils das Team aus der anderen Gruppe bekam, das unsere Burschen jeweils besiegen konnte. Keine guten Voraussetzungen, aber trotz der jeweiligen Favoritenrolle waren sowohl das Team aus den Niederlanden als auch das irische Team schlagbar.

Nico und Marcel konnten gegen die beiden Holländer Levy und Ricardo auch hervorragend in die Partie starten und mit wirklich guten Darts verdient mit 1:0 und im Anschluss auch mit 2:0 in Führung gehen. Aber dann passierte Unerklärliches: Die hohen Scores und sicheren Checks waren auf einmal völlig verschwunden. Unser Team konnte sich den nun besinnenden Holländern und ihren wirklich Druck machenden sehr hohen Scores nur wenig entgegensetzen und mussten nach dem 1:2 Anschluss auch noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Im Decider waren unsere Burschen zwar wieder halbwegs beinander aber den letzten Dart setzen dann doch die Holländer zum Einzug ins Viertelfinale. Unlucky.

Marco und Yang hatten als Gegner die haushohen Favoriten Killian Heffernan und Keane Barry aus Irland, die von den Buchmachern auch als Favorit für den Gesamtsieg gehandelt wurden. Dementsprechend hatten unsere Burschen nichts zu verlieren und konnte relativ frei und ohne Druck spielen. Dass die Iren aber ganz klar die Herren im Haus sind, haben sie auch mit dem 1:0 und folgenden 2:0 eindeutig klar gemacht. Aber so ganz ohne Gegenwehr wollten sich Yin und Yang nicht zufrieden geben und packten auf einmal ebenfalls gute Darts aus. Die Iren waren sichtlich irritiert, humpelten den österreichischen Scores hinterher und konnten nur entsetzt zusehen, wie Marco den Check zum 1:2 setzte. 4. Leg, gleiches Spiel: Marco und Yang im Spielrausch und Killian und Keane nur als Zuschauer: 2:2. Die nun aufkeimende Hoffnung, das Favoritenduo besiegen und vielleicht sogar doch ins Viertelfinale vorstoßen zu können hat unsere Jungs weiter beflügelt und auch in diesem Leg waren wir vom Score sensationell gut und den Iren immer einen Schritt voraus. Mit 18 Dart am Doppel, die Iren noch über 170. Mit einem 140er konnten sich die Burschen von der grünen Insel dann aber auf ein Doppel stellen und Yang hatte nun 3 Matchdarts auf Doppel 14 in der Hand. Bei allen Beteiligten (und den Teammanagern) ging der Puls ein zu tausend und Yang hämmerte zwei der drei Darts so knapp an das Doppel, dass kein Blatt Papier mehr zwischen Dart und Draht gepasst hätte – aber leider auf die falsche Seite. Chancen vergeben.

Mit dem nächsten Dart machten die Iren dann aber den Sack zu und haben sich somit fürs Viertelfinale glücklich qualifiziert.

Damit sind beide Burschendoppel im Achtelfinale ausgeschieden – und beide mehr als unglücklich mit ausreichend Matchdarts auf der Hand. Spielerisch konnten alle 4 nicht nur mithalten, sondern eigene Akzente setzen und auch nervlich überzeugen. Einzig das Quäntchen Glück, das man immer auch dazu braucht, war uns heute nicht hold. Wir gratulieren aber den Gewinnern und wünschen allen Teilnehmern der weiteren KO-Phase viel Glück und allzeit Good Darts.

Achtelfinale:

Steinacher/Langer 2:3 Frauenfelder/van der Vloed aus den Niederlanden

Jungwirth/Yu 2:3 Barry/Heffernan aus Irland

(Bild mit der rechten Maustaste anklicken und Bild in neuem Tab öffnen)

 

Tag 3 - Doppel - Mädchen  Tag 3 - Einzel Burschen

 

Zurück...